Headerbild mit Stefan Friedrich
Headerbild mit Stefan Friedrich

Stefan Friedrich

Stefan ist nicht nur ein wandelndes Musiklexikon, er hat zu praktisch jedem Song der letzten hundert Jahre eine persönliche Bindung. Bei NOSTALGIE teilt er seine Musikgeschichte mit dir.

Wenn Stefan von Musik erzählt, dann merkt man, dass dies für ihn über viele Jahrzehnte nicht nur eine Herzensangelegenheit ist, sondern das er über viele Stationen eng mit der Popkultur verbunden ist. Schon als Teenager hat er sich als DJ in seiner rheinland-pfälzischen Heimat einen Namen gemacht. Und noch vor seinem Abitur hat er sich zusätzlich mit seinem Nebenjob in einem Record Store* eine Repertoiretiefe angeeignet, die auch über seine eigenen musikalischen Vorlieben hinausgeht.

*Record Store = Plattenladen, quasi der Vorgänger von Spotify

Stefan hockt vor seinem CD Regal
(Foto: Privat)
Stefan lacht im Plattenladen
(Foto: Privat)

Neben weiteren DJ-Stationen in Frankfurt, Stuttgart, Hamburg und Berlin führte sein beruflicher Weg zu diversen Musiklabels und letztlich zum Radio. Nachdem er mit einer Vielzahl an Mix-Tapes und Mix-CDs seine Freunde glücklich gemacht hat (zumindest glaubt er das), wühlt er sich heute durch Playlisten und liebt Popmusik immer noch wie an dem Tag, als er seine erste Single (Boney M – Daddy Cool) vom eigenen Taschengeld kaufte.

Bei NOSTALGIE lässt uns Stefan bei der "NOSTALGIE Song History" an seinem Wissen und an seinen Erinnerungen teilhaben.

Stefan ist beim Euro Vision Songcontest vor Ort
(Foto: Privat)